Ansichtssache

Landschaftsmalerei von Peter Loose

13.Juni bis 26. Juli 2019

Der 1949 in Merseburg geborene Künstler Peter Loose malt  vor allem Landschaften und Stillleben in Pastell, die dem Betrachter sowohl die Schönheit der hiesigen, als auch der uns entfernteren Umgebung eindrucksvoll vor Augen führen. Ab 1971 war Loose Mitglied im Buna-Malzirkel, wo er die Grundlagen der Pastellmalerei bei Professor Dieter Rex (1936-2002), welcher unter anderem die Sektion Bildende und Angewandte Kunst an der Kunsthochschule in Halle leitete, erlernt hat. Heute ist er Mitglied im Malzirkel der Stiftung Moritzburg und im Merseburger Kunstverein. Seine Motive findet der gelernte Dekorationsmaler in der Saale- und Auenlandschaft bei Merseburg, an der Unstrut in Freyburg und in der Moselregion ebenso wie auf seinen Reisen ins Ausland. Unentwegt ist er in der Natur unterwegs, wobei Skizzen entstehen, die sich im Atelier des Künstlers in großformatige Pastelle verwandeln. Loose versteht es, das Berührende einer Landschaft in weichen Farbnuancen festzuhalten. Er liebt den Winter, mag Frühling, Herbst und Nebel aufgrund der interessanten Stimmungen, die sich auch in seinen Bildern, welche auf jegliche Staffagefiguren verzichten, reflektieren. Daneben interessieren Loose auch gewachsene Ortsansichten mit Geschichte und Patina. In seinen ebenso sehr stimmungsvollen Radierungen beweist er eindrucksvoll sein zeichnerisches Können.

Seit 1979 stellt der Künstler regelmäßig im mitteldeutschen Raum aus, so unter anderem in Freyburg, Halle, Merseburg und Querfurt. Nach einer Gemeinschaftsausstellung mit der halleschen Künstlerin Eveline Köhler im Jahr 2015, ist Peter Loose anlässlich seines 70. Geburtstages zum ersten Mal mit einer Personalausstellung in der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna vertreten. Die Ausstellung präsentiert eine umfassende Auswahl von Pastellen und Radierungen aus verschiedenen Schaffensperioden des Künstlers.