Erich Giese: Wärme - Licht - Leben

Die Wachau zu Gast in Leuna

11. April bis 24. Mai 2019

Erich Giese gilt als „der“ Wachaumaler der Gegenwart und Aushängeschild niederösterreichischer Kunst. 1942 in Lauterbach bei Weitra geboren, übersiedelte Erich Giese mit 14 Jahren in die Wachau, wo er die Werke bekannter Wachaumaler wie Max Suppantschitsch, Stefan Simony und Johann Nepomuk Geller kennenlernte und mit 26 Jahren selbst künstlerisch tätig wurde. Ab 1979 erlernte er von Bruno Buresch, dem Altmeister der Aquarellmalerei, in zweijähriger Zusammenarbeit die Aquarelltechnik. In der Tradition der Wachaumalerei zeigten seine Werke zunächst typische Wachauer Motive wie Blumen, alte Gebäude, historische Plätze und Landschaften sowie kurz darauf ebenso ausgefeilte Aquarellansichten aus fernen Ländern. Eine neue Ausdrucksform fand Erich Giese mit der Acryltechnik. Die seit 2003 entstandenen besonders ausdrucksstarken Bilder von Rebstöcken sowie Gerätschaften des täglichen Gebrauchs in Acryl und Sand verleiten aufgrund ihrer dreidimensionalen Wirkung den Betrachter zum „Angreifen“. Heute gilt Erich Giese weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus als der „Wachaumaler der Jetztzeit“. Im Vorwort der 2017 veröffentlichten Monografie „Erich Giese – Wärme, Licht, Leben“ heißt es weiter: „Erich Giese ist im schönsten Sinn des Wortes ein Botschafter – der Wachau und unseres Landes. Und die Bilder von Erich Giese sind Botschaften. Sie öffnen ein Fenster nach Niederösterreich, sie dokumentieren unsere einzigartige Kultur- und Naturlandschaft und vermitteln das unverkennbare Flair Niederösterreichs.“

Nach Ausstellungen u. a. in Wien, Brüssel, Dürnstein, St. Pölten, Zwettl und Weißenkirchen in der Wachau können seine Arbeiten nun auch in der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna bewundert werden. Die Ausstellung präsentiert eine umfassende Auswahl von Aquarellen und Malereien aus den verschiedensten Schaffensperioden des Künstlers. Der Künstler Erich Giese wird zur Eröffnung der Ausstellung anwesend sein und Ihnen gern für Gespräche zur Verfügung stehen.